Links Impressum

F261

F261 - die nördliche Strecke an der Markarfljót.

www.ourfootprints.de

Am Ende der bis jetzt parallel dem Flussbett verlaufenden Strecke, beginnt die eigentliche F261 mit einer Furt.



Wir durchfahren hier das Wasser von mehreren Zuflüssen, die vom Tindafjallajökull kommen.



Das Flussbett hat hier eine Breite von ca. 15-20 m.



Bei diesen düsteren Wetterverhältnissen, sieht der Fluss bedrohlich aus.
Die geschätzte Wassertiefe betrug so um die 50 cm.
Rechts im Hintergrund der Gigjökull, der durch den Gletscherlauf vor dem Ausbruch des E15 bekannt wurde.


In der Zwischenzeit wurde diese Furt auch entschärft.
Jetzt kann man wählen, ob man durch das Wasser oder die elegantere Variante über eine Aufschüttung fährt.
Aufgenommen im Februar 2013.







Auch die etwas nördlicher folgende Furt durch die Gilsá ist verrohrt.






Auch hier zu finden: Klick



___________________________________________________________