Südliche Sprengisandsleiš F26 bis Nżidalur

Wir befinden uns auf der F26 und fahren vom Süden (Landmannalaugar)
nach Norden bis zur Hütte von
Nýidalur.
Nach ziemlich genau 60 km Fahrstrecke, erreicht man die Furt durch die Svartá.







Die Flussrichtung geht nach Nordwesten.



Die kommenden Furten führen recht wenig Wasser.





Hinter dem Abzweig zum Hàgöngolòn, kommt die nächste Furt, die wegen dem fehlenden Wasser wie ein Bach anmutet.





Erst kurz vor Nýidalurgilt es einen Seitenarm der Fjórðungakvísl zu durchfahren.



Die Durchfahrt erfolgt nicht einfach quer zur Fließrichtung, sondern hier fährt man erst einmal ein Stück mit dem Fluss.



Nach ca. 200 m führt die Spur wieder aus dem Flussbett.
Hier lauert aber noch einmal eine etwas tiefere Stelle.

Das Bild zeigt die Gegenrichtung.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren