Abflug



Abflug

Vor dem Abflug heißt es Auto abgeben.



Dienst am Kunden.
Wir sind mit dem Taxi zum Eingang gebracht worden.



Der untere Bereich.






Lange Gänge zu den Abflugterminals.



Die Gangway fährt beiseite.



Auf dem Rollfeld.
Sommer 2011











Wir rollen langsam zur Starbahn.






Die Turbinen heulen auf und wir werden in die Sitze gedrückt.



Nun hatten wir extra darauf geachtet, beim Rückflug auf der linken
Seite zu sitzen und nun solch ein blödes Wetter.



Ein paar Höhenmeter konnten wir noch nach unten sehen, dann kam die dicke Wolkenschicht.



Doch dann lockerte sich der Himmel und die Lücken in den Wolken gaben mehr und mehr den Blick auf die Insel frei.



Reykjavik





Der Flug geht immer entlang der Südisländischen Küste.
Die Brücke an der Straße 34 über den Ölfusá.



Selfoss



Was für ein herrliches Bild!



Das Flussdelta der Þjórsá.



Der Blick reicht bis zur Hekla.



Die Gebirgskette von Landmannalaugar kommt in Bild.



Man erkennt den Frostastaðavatn, die Zufahrt nach Landmannalaugar, den Bláhnúkur und die Laugahraun.





Südlich der Rhyolithberge, der Hólmsárlón.



Links der Langjökull und rechts der Hofsjökull.



Gut zu erkennen - der Hàgöngulòn.



Vorne der westliche Gletscherverlauf des Vatnajökull.
Den Gletschereinschnitt bildet der fast 1400 m hohe
Kerlingar.
Dahinter der Tungnafellsjökull.



Unter uns auch die Eiskappe vom Mýrdalsjökull.



Ganz deutlich zu sehen - der Mælifell



Unter uns der riesige Skeiðarársandur.



Blick auf Skaftafell mit den Gletschern.
(Von links nach rechts)
Der große Gletscher ist der Skeiðarárjökull.
Daneben, etwas kleiner, Morsárdalur mit dem Morsárjökull.
Dann die Vierergruppe mit dem Skaftafellsjökull, daneben dem Svinafellsjölull und rechts dem Virkis- und dem Falljökull.





Der Öræfajökull



Der Eissee Jökulsárlón taucht auf.
Davor der, ebenfalls mit Gletschereis bedeckte, Breiðárlón.








Breakfast by Icelandair - Top!



Wir verlassen so langsam Island.



Der Bordmonitor zeigt alle Details zum Flug.



Der Sitzbereich der Economy Class.



Sitzen in der Saga-Class.



Wo man es sich richtig gut gehen lassen kann.



Hoffentlich hat Rolls-Royce gute Arbeit geleistet!



Der Kondensstreifen eines Flugzeuges, das unserer Flugbahn
gekreuzt hat.


Unter uns die Färöer-Inseln.



Leider gab es nicht immer gute Sicht.
Dafür wunderschöne Wolkenbilder.



Und wenn mal ein Wolkenloch da ist, sieht man Bohrtürme.



Fast ganz allein.





Auch von der Position aus, nur Wolken.





Die Musikauswahl stimmte jedenfalls. :)



Viel zu schnell ging die Zeit dahin.



Da machen wir doch lieber die Augen zu und sehnen uns zurück.
Vielleicht ist in Deutschland ja in der Eifel ein Vulkan ausgebrochen und wir können nicht landen!!



Die Holländische Küste nördlich Amsterdam.
Unter uns die schmale Insel Vlieland.



Die E22, die als Deich zwischen der Nordsee und dem IJsselmeer gebaut wurde.
Dazwischen die Schleuse von Kornverderzand.



Anflug Frankfurt.
Das Stadion von FSV Mainz 05.



Mainz



Überfahrt über die A3



Dann sind wir doch wieder gelandet.



Landung in Frankfurt.



Andere starten.





Ein weiter Weg bis Terminal 2.



Wir im Spiegelbild.



Halt auf dem Vorfeld.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren